Start Top10 Reli-Film Links Jesus DVDs Bibel-DVD 3kg Unterrichts-Packet Impressum

Hier bei den TopTen der Reli-Film-Links finden Sie eine aktuelle Übersicht, wo im Internet-Dschungel Sie als Religionslehrer Filme (DVDs oder Download) für den Religionsunterricht her bekommen können. Frank Stepper von www.Reli-Power.de hat mehrere Tage recherchiert und diese Liste der 10 ergiebigsten Quellen für die Beschaffung von Reli Filmen zusammengestellt und kommentiert, was Ihnen viel Zeit und Geld bei der Suche sparen kann. Stand: Januar 2013.

 

1. Platz: Kirchliche Medienzentralen
Kommentar: Sehr guter kirchlicher Medien-Support für die eigenen Mitglieder

Evangelische und Katholische Medienzentralen sind Dienstleister mit sehr guten Angeboten für Religionslehrer und kirchliche Mitarbeiter. Das Recht dort Medien auszuleihen, herunterzuladen oder verbilligt zu kaufen, hat allerdings meist nur wer im geographischen Zuständigkeitsbereich der Medienzentrale wohnt, und zur jeweiligen Ev. Landeskirche bzw. Kath. Diözese gehört. Traditionell war die Hauptaufgabe der kirchlichen Medienzentralen der Verleih von Medien. Für Lehrkräfte ist es relativ aufwändig und uneffektiv, jährlich zu den benötigten Zeitpunkten die gewünschten DVDs zu bestellen und dann wieder zurückzuschicken. Darum geht die Tendenz bei den Medienzentralen da hin, sich Porto und Personalkosten zu sparen und Medien und Filme per Download anzubieten. Seit Anfang 2013 kann man über die kirchlichen Medienzentralen ca. 100 bewährte Unterrichts-Filme auf den privaten PC herunterladen. Diese Filme dürfen auch beliebig oft im Unterricht gezeigt werden. Allerdings nur solange man die jährliche Gebühr zahlt. Und ein leistungsfähiger Internetzugang ist auch nötig. Das moderne von den Kirchen subventionierte Projekt klingt zukunftsfähig, wird aber durch die jährlichen Gebühren sicherlich ausgebremst. Im Vergleich zu den marktüblich sehr hohen Preisen für Unterrichts-DVDs ist allerdings die 1-Jahres 'DVD-Download-Flatrate' für diese ca. 100 Filme nur etwa so teuer wie der Kauf und Versand von einer DVD. Ob Ihre evangelische bzw. katholische Medienzentrale an diesem Medienportal-Projekt teilnimmt, erfahren sie hier: . Übrigens bieten manche konfessionelle Medienzentralen auch den Kauf von einzelnen besonders beliebten Film-DVDs mit Unterrichtslizenz zum subventionierten Preis an, allerdings nur für Nutzer im eigenen Zuständigkeitsbereich.

2. Platz: Planet-Schule.de
Kommentar: Reli-Unterrichts-Filme kostenlos & legal zum Download!

Planet-Schule.de ist endlich mal eine sinnvolle Investition unserer GEZ-Gebühren zum Nutzen von Lehrern, Schülern und unserer Bildungsrepublik Deutschland. Hier kann man völlig legal mit direktem 'Download-Button' Filme für den Unterricht herunterladen. Es stehen etwa 50 Filme unter dem Fach 'Religion' zur Verfügung. Darunter sind z.B. gute Filme über den Islam und das Judentum für die man schnell mal 50 € zahlen muss, wenn man etwas Ähnliches bei kommerziellen Anbietern als überteuerte 'Lehrmittel DVD' kauft. Die einzigen Nachteile: Das Film-Angebot ist begrenzt und man braucht leistungsfähiges Internet.
Bei der Mutter-Homepage Planet-Wissen.de unter 'Religion' oder über die Stichwortsuche kann man interessantes Material und Kurz-Filme zu historischen und politischen Themen (z.B. Israel/Judentum) finden. Ein Download ist aber nur mit Software (z.B. StreamTransport) möglich, aber wahrscheinlich nicht legal. Per Klick und offenbar legal möglich ist der Download von Planet-Wissen Podcasts, die allerdings nur selten mit den Reli-Lehrplänen zu tun haben. Die Qualität der Infos und Filme ist meist sehr hoch, da der Sponsor GEZ ja auch einiges Geld von uns bekommt.

3. Platz: Filmsortiment.de
Kommentar: Das größte Angebot an Reli-Lehrfilmen, aber sehr teuer.

Das wahrscheinlich größte Sortiment an DVDs für den Religionsunterricht finden Sie bei www.Filmsortiment.de . In den Kategorien Grundschule, Sek. I und Sek. II sind fast 450 DVDs zu finden, die jeweils gut beschrieben werden und von vielen verschiedenen Verlagen stammen. Kay Gollhardt, der Betreiber von Filmsortiment.de sieht es als seine Aufgabe an, den Fachlehrern die Suche nach passenden DVDs für ihren Unterricht zu erleichtern: Und tatsächlich findet man durch die Kategorien 'Schulfach', Schultyp' und Stichwort sofort passende DVDs. Die Relevanz und Eignung für den eigenen Unterricht muss man natürlich selber prüfen. Gnadenlos (aber offenbar marktüblich) sind die Preise: Sie liegen für den normalen Lehrer oft bei ca. 50 € pro DVD, was für die meisten Nutzer oberhalb der Schmerzgrenze ist, aber für manche Schulen noch finanzierbar ist.

4. Platz: ERF-Shop
Kommentar: Viele gute und günstige christliche DVDs zum privaten Kauf

ERF Medien ist eine sehr gute und ergiebige Adresse, wenn man wertvolle und biblische christliche Medien sucht. Enorm ist die Anzahl von 750 DVDs und VHS. Über die Stichwortsuche kann man durchaus Filme finden, die für den Religionsunterricht passend sind. Da keine speziellen Medien mit 'Unterrichtslizenzen' angeboten werden, ist der private Kauf von DVDs bei ERF Medien deutlich günstiger. Nach Meinung vieler 'Rechtsgelehrter' ist das Zeigen von privat erworbenen DVDs im eigenen Unterricht meist erlaubt.

5. Platz: FWU - Medieninstitut der Länder
Kommentar: Viele gute didaktische DVDs, aber meist teuer, trotz Steuer

Das Medieninstitut der Länder, FWU, ist führend in der Herstellung und Verbreitung von Unterrichtsmedien in der BRD. Für den Religionsunterricht bietet das FWU z.B. ca. 250 DVDs zum Kauf an. Darunter sind viele der beliebtesten Filme für den Religionsunterricht, aber auch viele weniger brauchbare Filme. Die Filme gibt es meist als DVD und zunehmend auch per Download. Zu den meisten Filmen gibt es didaktisches Begleitmaterial. Das Problem beim FWU ist, das die dort angebotenen Filme mit Unterrichtslizenz für den einzelnen Lehrer oder für eine Schule meist sehr teuer sind. Einzelne DVDs werden von manchen kirchlichen Medienzentralen für die Lehrer in ihrem Zuständigkeitsbereich zu erschwinglichen Subventionspreisen angeboten. Das ganze Subventionssystem bei solchen staatlichen Unterrichtsmedien ist fragwürdig: Da werden z.B. mit unseren GEZ Gebühren mit relativ geringem Aufwand die netten 'Willi will's wissen' Filme produziert und ausgestrahlt. Sie werden dann vom staatlichen FWU teuer weiter verkauft um dann mit Förderung der Landesmedienstellen und Subventionen der Kirchen an Lehrer und Schulen weiter verkauft zu werden, die damit dann den staatlichen Unterrichtsauftrag ausführen. Wir Steuerzahler würden etliches sparen, wenn wir nur einmal für die Herstellung solcher Filme zahlen würden, und diese dann z.B. bei Planet-Schule.de zum kostenlosen Download bereitgestellt würden.

Katholisches Filmwerk kfw
Kommentar: Großer kirchlicher Filme-Produzent mit vielen Religions-Filmen

Das Katholische Filmwerk (kfw) ist wahrscheinlich der größte Produzent von deutschsprachigen Filmen für den Religionsunterricht. Von den fast 400 unter www.filmwerk.de für den Bereich 'Religion' angebotenen Kurzfilmen, Dokumentationen, Fernsehfilmen und Spielfilmen ist das kfw entweder selber Hersteller und Rechteinhaber, oder Inhaber der Vorführrechte für den Bildungsbereich. Viele der kfw-Produktionen finden sich in den kirchlichen Medienzentralen oder staatlichen Medienzentralen wieder und können dort von Religionslehrern als DVDs ausgeliehen werden, z.T. auch subventioniert gekauft werden oder seit Neustem z.T. auch gegen Gebühr heruntergeladen werden. Auch auf den Landesbildungsservern sind viele der kfw-Filme präsent und können von Schulen heruntergeladen werden. Wer als Relilehrer für seinen Unterricht oder für seine Fachschaft DVDs vom kfw kaufen will, kann dies unter www.Filmwerk.de tun. Die Preise für diese DVDs mit Schullizenz liegen etwa bei 19€ bis 29 € für Kurzfilme, 29€ bis 39€ für Dokus und 39€ bis 69€ für Spielfilme. Diese Preise sind für einzelne Lehrer (meist zu) schmerzhaft, aber trotzdem meist günstiger als das marktüblich sehr hohe Preis-Niveau. Positiv ist, das den meisten kfw-Produkten auf der DVD-Rom-Ebene Arbeitsmaterialien beigefügt sind, die übrigens auch kostenlos heruntergeladen werden können.

7. Platz: Ebay und Amazon
Kommentar: Schnäppchenjagt mit Hindernissen

Bei Ebay und Amazon gibt es leider KEINE Suchoption, mit der man unter den dortigen insgesamt ca. 850.000 DVD-Angeboten solche herausfiltern könnte, die für den Religionsunterricht geeignet sind. Wenn man gezielt eine bestimmte DVD sucht, hat man bei Ebay oder Amazon gute Chancen günstig fündig werden. Ebay und Amazon und andere über Google auffindbare Händler sind sehr gut geeignet, um Preise für konkrete Produkte zu vergleichen. Sucht man eine CD zu einem (Lehrplan-) Thema kann man fündig werden, wenn man den Suchbegriff eingibt. Es ist jedoch mühsam herauszufinden, ob die angebotenen DVDs tatsächlich für den Religionsunterricht geeignet sind. Nach Meinung vieler 'Rechtsgelehrter' ist das Zeigen von privat erworbenen DVDs im eigenen Unterricht meist erlaubt.

8. Platz: Matthias-Film
Kommentar: Unterrichts-DVDs mit gutem Begleitmaterial - aber teuer

Matthias-Film ist eine namhafte Adresse für Filme für den Religionsunterricht. Die gemeinnützige GmbH produziert schon seit 60 Jahren bewegte Bilder für den Schul- und Elementarbereich sowie die Gemeindearbeit an. Von daher finden sich bei Matthias-Film viele hochwertige Filmproduktionen. Ein großer Pluspunkt bei Matthias-Film ist das didaktische Begleitmaterial, das als 'DVD educativ' auf vielen der Matthias-DVDs enthalten ist. Auf der eigenen Homepage jedoch, hat es Mattias-Film allerdings noch nicht geschafft seine 100 DVDs für den Bereich des Religionsunterrichtes nach Schulstufen sortiert anzubieten. Der Kaufpreis von DVDs durch Lehrer liegt meist oberhalb der Schmerzgrenze. Wenige sehr gute Matthias-Film DVDs gibt es vereinzelt zu erschwinglichen Preisen in den kirchlichen Medienstellen, aber nur für Mitglieder… .

9. Platz: lerngut.com
Kommentar: Super geordnetes DVD-Sortiment für mehrere Verlage

www.Lerngut.com bietet neben vielen anderen Fächern auch für den Religionsunterricht ein sehr gut geordnetes Angebot an Unterrichts-DVDs für Lehrer, bei dem man findet was man sucht - vorausgesetzt es ist unter den ca. 135 DVD-Titeln vorhanden.

10. Platz: ARD Mediathek und ZDF Mediathek
Kommentar: Aktuelle & hochwertige Filme aber Download nur z.T. legal.

In der ARD Mediathek und der ZDF Mediathek finden Sie eine große Auswahl von meist aktuellen ARD & ZDF Filmen und Reportagen. Inhalte die keine (Zeit-) geschichtliche Bedeutung haben, werden nach einigen Tagen gelöscht. Mit der Stichwortsuche kann man unter den vielen hundert Filmen relativ schnell fündig werden. Der Download der Filme ist z.B. durch die 'StreamTransport' Software einfach möglich, falls man schnelles Internet hat. Allerdings ist das und der Einsatz im Unterricht offenbar meistens nicht legal.
Es ist ein steuer- und bildungspolitisches Eigentor, dass es verboten ist, in öffentlichen Schulen gute und aktuelle Bildungsfilme von ARD und ZDF zu zeigen, obwohl diese mit unseren GEZ Gebühren teuer hergestellt wurden. Ein Versenken solcher Dokumentationen und Filme ins Archiv-Nirwana ist pure Verschwendung unserer Steuern!

 

Weitere Angebote:

Youtube
Kommentar: Religionspädagogische Goldsuche im youtube Müllhaufen

Youtube ist die gigantischste Filme-Sammlungen aller Zeiten. Und trotzdem ist der Versuch bei Youtube passende Filme für den Religionsunterricht zu finden, wie der Versuch sich mit Hilfe eines Müllplatzes eine Wohnung einzurichten. Das ist sicher möglich, aber sehr zeitaufwändig. Mir ist keine Sammlung mit einer nennenswerten Anzahl von Links von Youtube-Filmen bekannt, die für den Religionsunterricht geeignet sind (ggf. bitte unter 'Kontakt' bescheid geben). Wäre nett, wen sich Jemand diese Mühe machen würde, denn es liegt mit Sicherheit bei Youtube auch religionspädagogisches Gold begraben. Youtube Filme herunter zu laden (z.B. mit dem Morzilla Addon) ist relativ einfach möglich. Die Frage ob das Speichern und Vorführen im Unterricht erlaubt ist, wird von Juristen kontrovers aber z.T. mit positiven Ergebnissen diskutiert.

 

DVD complett
Kommentar: Wenige sehr gute DVDs, aber für Nicht-BaWü'ler zu teuer

Aus der kleinen aber feinen DVD complett Reihe stammen in der Menge wenige aber dafür sehr gute Lehr-DVDs, die auf der eigenen Homepage zu marktüblich sehr hohen Preisen angeboten werden, weil sie die Lizenz zur Öffentlichen Aufführung beinhalten, die für die Nutzung der DVDs z.B. im Schulunterricht erforderlich ist. Sonderpreise erhalten durch Unterstützung der Ev. Landeskirche Württemberg die dortigen kirchlichen Werke. Für den einzelnen Religionslehrer gibt es manchmal die Möglichkeit sich selber eine finanzierbare DVD für den eigenen Unterricht zu kaufen, in dem er in der Medienzentrale der eigenen Kirche nachschaut, ob es dort die DVDs evtl. vergünstigt zu kaufen gibt. In den kirchlichen Medienzentralen findet man viele der DVD complett Filme zum Verleih oder seit neuestem z.T. auch zum Download. Außerdem ist es manchmal über die Fachschaft möglich solche hochwertigen DVDs von dvd complett evtl. für die eigene Schule zu kaufen.


Landesbildungsserver
Kommentar: Das hat Zukunft, aber noch nicht für Reli Filme

Der Trend der Beschaffung von Filmen für den Unterricht geht weg von Leih-DVDs und hin zum Download von Filmen. Dies spiegelt sich bei den Angeboten von einzelnen Landesbildungsservern wieder, die bereits den Download von Filmen für den Unterricht per Internet für ihre Schulen ermöglichen und sponsern. Die LaBiServer in Baden-Württemberg (bzw. www.lmz-bw.de) und in NRW sind da z.B. fortschrittlich. Ansonsten scheint dieser Bereich in vielen Bundesländern noch eine Baustelle zu sein oder die Möglichkeit Lehrfilme über die Schulen herunterzuladen wird erst zaghaft von Lehrern entdeckt und ausprobiert. Mit schneller werdenden Internetverbindungen und zunehmendem IT-Einsatz im Bildungsbereich hat der Download von Unterrichtsfilmen z.B. über die Landesbildungsserver auf jeden Fall eine große Zukunft. Bei den derzeitigen ersten Projekten in diese Richtung scheinen Filme für den Religionsunterricht eine geringe Rolle zu spielen.

 

Landesfilmdienste.de
Kommentar: Super Dienst, aber unter 'Religion' z.T. nur 1 Nonnen-DVD!

Die Landesfilmdienste der BRD bieten mit ihren Videos on Demand (Download-Filme) einen fortschrittlichen Service und haben mit etwa 5.000 Filmen ein großes Angebot an Filmen und bieten diesen Service kostenlos an. Bei einigen der Filme ist sogar der direkte Download möglich! Allerdings nützt das uns Religionslehrern wenig, weil in der Kategorie "Religion/Ethik" in den meisten Bundesländern nur ein Film über eine Ausstellung über Nonnen angeboten wird (Stand 1-2013). In einzelnen Bundesländern sind es auch mehr Filme. Hat man also über die Stichwortsuche das Glück einen für den RU passenden Film zu finden, und er lässt sich auch noch herunterladen, dann loht sich eine Anmeldung mit mail-Bestätigung um dann den Film herunterzuladen. Der Einsatz von Filmen der Landesfilmdienste im Religionsunterricht ist fast immer legal.

 

**********************************************************

Kennen Sie weitere Links wo man Reli-Filme bekommen kann, die ich übersehen habe? Oder haben Sie einen Korrektur- oder Verbesserungsvorschlag zu diesen TopTen der Reli-Film-Links? Ich freue mich über Ihr Feedback
Reuth, den 5.1.2013, Frank Stepper
von www.Reli-Power.de

 

 
Reli-Power.de AT-Helden.de Hoffnung-DVD.de Krippenspiele.org